Scottish Fold im Tierheim

 

 

Immer mehr Scottish Fold Katzen landen in Tierheimen.

Wenn die Tiere erkranken, wollen Züchter und/oder Halter kein Geld für die Katzen ausgeben und die Tiere werden ausgesetzt.

 

So lange jeder nach Lust und Laune züchten darf

  • was er will und
  • so viel er will,
  • die Zuchtstätten nicht registriert und in einem Zentralregister erfasst werden,
  • es es keine Verpflichtungen für Microchips/Transponder gibt,

wird sich auch nichts ändern.

 

So lange die Tierheime mit unerwünschten Tieren überfüllt sind, müsste es ein Zuchtverbot geben, bis sich die Angelegenheit reguliert hat.

 

Auf dieser Seite möchte ich Tierheimen und Tierschutzvereinen die Möglichkeit geben, Scottish Fold oder andere Katzen mit Faltohren vorzustellen.

 

Wenn Sie gerne eine Katze mit Faltohren haben möchten, sehen Sie sich bitte zuerst in einem Tierheim um, bevor Sie einen Züchter aufsuchen.

 

Vergessen Sie nicht, dass es sich bei der Zucht von Katzen mit Faltohren um Qualzucht handelt.

 

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass im Laufe eines Lebens einer Faltohrkatze einige Kosten für die tierärztliche Behandlung auf Sie zukommen könnten.

 


Nicoletta Günzler schreibt über ihn: "Der einjährige Mio kann jetzt richtig aufblühen: Als er zu uns auf eine Pflegestelle kam, musste er sich einer Augen-OP unterziehen. Er litt an einem Augenrolllid, welches auf seinem Auge rieb und ihm somit starke Schmerzen bereitete. Wegen der Augenprobleme ist Mio etwas schreckhaft. Erst jetzt, wo er gut und ohne Probleme seine Welt erkunden kann, lernt er viele neue Dinge kennen, vor denen er die Scheu verlieren muss. Nach einiger Zeit taut der junge Kater auf und verliert seine Schüchternheit. Mit seinen gewohnten Menschen kuschelt er gern und spielt nun auch immer mehr. Nach und nach kann er sein ganzes Potential entfalten. Für Mio suchen wir jedoch einen ruhigen Haushalt, bestenfalls ohne kleine Kinder in einer verkehrsruhigen Wohngegend. "

Freigang ist für den jungen Kater sehr wichtig. Bei Abgabe ist Mio geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert. Interessenten können sich an Nicoletta Günzler, Telefon (0841) 9812466, wenden. Leider, so Günzler, habe für die in der letzten Woche vorgestellten Katzenkinder Arya und Bran niemand angerufen (www. tierschutzverein-eichstaett. de).