Autorin: Birgitta Kuhlmey

bei Google+


Geschlechtsbestimmung: Kater - Katze

Geschlechtsbestimmung: Kater - Katze, Bildquelle: The New Cat Handbook, Ulrike Müller, 1984

Beim männlichen und weiblichen Tier sind zwei Öffnungen zu erkennen. Die Öffnung, die sich direkt unter dem Schwanz befindet, ist der Anus, die andere bildet das Geschlechtsteil.

Beim Weibchen sind die Öffnungen enger beieinander als beim Männchen.

Bei der Kätzin bildet die Vagina einen senkrechten Schlitz.

Beim Kater sieht die Öffnung, worin sich der Penis befindet, punktförmig aus. Die Öffnungen werden durch den Hodensack voneinander getrennt, der bei kleinen Katern als dunkle Erhebung erscheint. Die Hoden sind vor der 6. Lebenswoche oft nicht wirklich sichtbar.

 

Bis spätestens zur 16. Lebenswoche sollten die Hoden im Hodensack liegen.

Die Temperatur innerhalb des Körpers ist für die Entwicklung des Spermas zu hoch. Wenn die Hoden nicht heraustreten, bleibt ein Kater steril.

Kater

Geschlechtsbestimmung: Kater - Katze, Bild zeigt Kater, Foto: S.Schroth, www.maine-coon-cats-suncc.de, 02/12
Foto: © S. Schroth, www.maine-coon-cats-suncc.de, Kater - 12 Wochen alt

Katze

Geschlechtsbestimmung Kater - Katze, Bild zeigt Katze, Foto: S. Schroth, www.maine-coon-cats-suncc.de, 02/12
Foto: © S. Schroth, www.maine-coon-cats-suncc.de. Katze - 12 Wochen alt

Penis des Katers

Der Penis des Katers ist mit Stacheln besetzt. Diese Widerhäckchen werden der Kätzin beim Deckakt Schmerzen bereiten. Das wird der Grund sein, warum die Katze nach erfolgter Deckung meistens laut aufschreit.

 

Penis eines Katers, Bildquelle: Uwe Gille
Penis eines Katers, Foto: Prof. Dr. med. vet. Uwe Gille, Halle

 

Zum Video "Katzenpaarung" in Spanien.

Die Macht der Hormone. That´s life.