Katze - Vererbung - Tabbymuster

Kater Goldi - black tabby Kater-Kastrat, Foto: Birgitta Kuhlmey, November 2014
Kater Goldi - black tabby Kater-Kastrat, Foto: Birgitta Kuhlmey, November 2014

Vererbung der traditionellen Tabby-Muster (ticked, spotted, mackerel und blotched Tabby) - ohne Berücksichtigung rassespezifischer Tabbymuster wie marbled oder andere Tabby-Muster.


 Dezember 2014


Die Seite "Katze - Vererbung - Tabbymuster" widme ich meiner Katzenfreundin Christiane, weil sie mich unaufhörlich DAS gefragt hat:

"Kann aus einer Paarung Ticked tabby und Blotched tabby - ein Kitten mit mackerel tabby Zeichnung fallen?

Wenn ja, erkläre es mir. Aber bitte so, dass ich es verstehen kann."


Hier ist meine Antwort:

 

Für alle, die keine Lust haben, den kompletten Artikel zu lesen:

 

Die ticked tabby Katze muss

  • heterozygot (mischerbig) am Genort für Ticked Tabby (Abessinier Tabby) sein (Ta/ta) sein,
  • mindestens ein sp Allel für Non-Spotted tragen (-/sp) und
  • mindestens ein Allel für Mackerel-Zeichnung tragen (Mc/-).

 

 

Nur unter diesen Voraussetzungen können aus einer ticked tabby Katze gepaart mit einer classic (blotched) tabby Katze

Kitten mit mackerel Tabby-Zeichnung geboren werden.


Frage:


Kann aus Ticked Tabby mal Classic Tabby - Mackerel Tabby resultieren?

Ticked Tabby
gepaart mit
Classic (Blotched) Tabby
 Ta/ta -/sp Mc/-
  
ta/ta sp/sp mc/mc

 


Antwort:

            

     mögliches Ergebnis -

Kitten aus dieser Paarung:



     Mackerel Tabby     

    ta/ta sp/sp Mc/mc


 

 

Bis Ende der 90er Jahre glaubte man, dass nur ein einziger Genort für Tabbymuster existieren würde und zwar ein Genort mit multipler Allelie

 

  • Ticked Tabby
  • Spotted Tabby
  • Mackerel Tabby
  • Classic (Blotched) Tabby

 (mit abnehmender Dominanz).

 

Multiple Allelie findet man zum Beispiel auch am B-Genort (B, b, bl) und am C-Genort (C, cb, cs, ca, c).

 

Nachforschungen in Form von Testpaarungen haben später ergeben, dass man sich geirrt hatte.

 

Die Tabbyzeichnung bei Katzen soll nicht durch nur einen einzigen Genort bestimmt werden, sondern durch mehrere Genorte für Tabbymuster,

mindestens aber durch drei Genorte.

 

Das sind die bekanntesten Genorte für Tabbyzeichnungen:

 

  • Ticked Tabby (Abessinier Tabby)
  • Spotted Tabby
  • Mackerel/Classic Tabby

 


* Abessinier Tabby ist das Synonym für Ticked Tabby

* Blotched Tabby ist das Synonym für Classic Tabby


Ticked Tabby
keine Zeichnung am Körper

Spotted Tabby

Tupfenzeichnung

Mackerel Tabby

Streifenzeichnung

Classic/Blotched Tabby

Räderzeichnung



Ticked (Abessinier) Tabby Genort

Genotyp     Beschreibung
 Phänotyp
Ta/Ta  homozygot Ticked Tabby
 Ticked (Abessinier) Tabby
Ta/ta  heterozygot Ticked Tabby  Ticked (Abessinier) Tabby
ta/ta  homozygot Non-Ticked Tabby  kein Ticked (Abessinier) Tabby

 

Ta Ticked Tabby ist (semi-) dominant über ta Non Ticked Tabby

Heterozygote ticked tabby Katzen haben oft rudimentäre Tabbyzeichnung an den Beinen und am Schwanz

 


Spotted Tabby Genort

Genotyp     Beschreibung
 Phänotyp
Sp/Sp
 homozygot Spotted Tabby
 Spotted Tabby
Sp/sp
 heterozygot Spotted Tabby
 Spotted Tabby
sp/sp
 homozygot Non-Spotted Tabby
 kein Spotted Tabby

 

Sp Spotted Tabby ist dominant über sp Non Spotted Tabby



Mackerel/Classic Tabby Genort

Genotyp     Beschreibung
 Phänotyp
Mc/Mc
 homozygot Mackerel Tabby
 Mackerel Tabby
Mc/mc
 heterozygot Mackerel Tabby
 Mackerel Tabby
mc/mc
 homozygot Classic Tabby
 Classic Tabby

 

Mc Mackerel Tabby ist dominant über mc Classic/Blotched Tabby

Mackerel Tabby und Classic/Blotched Tabby liegen auf einem Genort


 

Das Ticked Tabby (Abessinier Tabby) Gen Ta hat einen epistatischen Effekt über andere Tabby-Gene.

Das Ticked Tabby Gen Ta maskiert andere Tabby-Gen-Orte wie den für Spotted Tabby und den für Mackerel/Blotched Tabby.

 

Dass bestimmte Gene andere Gene maskieren (überdecken), kennen wir schon vom Orange-Gen.

Wenn eine Katze ein rotes Haarkleid hat, können wir nicht sehen, welche Gene/Allele sich am B-Genort befinden.

Vielleicht liegt B oder b oder bl vor. Man kann es der roten Katze nicht ansehen.

 

Genauso verhält es sich bei weißen Katzen mit W-Gen. Man kann nicht sehen, welche Fellfarben und Fellmuster sich unter ihrem weißen Haarkleid "verstecken".

 

Ähnlich verhält es sich mit dem Ticked Tabby Gen.

Ist eine Katze ticked tabby, kann man nicht sehen, welche Gene/Allele sich am Spotted-Genort oder am Mackerel/Classic-Genort befinden, weil das Ticked Tabby Gen Ta einen epistatischen Effekt über die anderen zuvor genannten Tabby-Gene hat. Man kann auch sagen, das Ticked Tabby Gen Ta maskiert andere Tabby-Genorte.

 

 

Ein ticked tabby Katze kann einen dieser Genotypen haben:

  • Ta/Ta
  • Ta/ta

 

Bei einer Katze mit ticked Tabbymuster kann man nicht sehen,

welcher Genotyp am Spotted Tabby Genort vorliegt.

Diese Genotypen können am Genort für Spotted Tabby vorliegen:

  • Sp/Sp
  • Sp/sp
  • sp/sp

 

Ticked Tabby (Ta) ist epistatisch ist über Spotted Tabby (Sp und sp).

Man kann auch sagen: Ta maskiert den Spotted Tabby Genort.

Bei einer Katze mit ticked Tabbymuster kann man nicht sehen, welcher Genotyp am Spotted Tabby Genort vorliegt.

 

Genauso verhält es sich mit dem Genort für Mackerl/Classic Tabby.

Die Mackerel/Classic Allele werden ebenfalls vom Ticked Tabby Gen maskiert.

Ta maskiert den Genort für Mackerel/Classic Tabby.

 

Bei einer Katze mit ticked Tabbymuster (Abessiniertabby) kann man nicht sehen, welcher Genotyp am Mackerel/Classic Tabby Genort vorliegt.

Folgende Genotypen können vorliegen:

  • Mc/Mc
  • Mc/mc
  • mc/mc

 

Katze, ticked tabby, Foto: fotolia.com
Katze, ticked tabby (Abessinier Tabby), keine Zeichnung am Körper, an den Beinen und am Schwanz

 

Ticked Tabby

Genotyp: Ta/- -/- -/-

 

Ta (ticked tabby) ist dominant über ta (non ticked tabby).

 

Eine ticked tabby Katze kann zum Beispiel diesen Genotyp haben:

Ta/ta Sp/Sp Mc/mc

 

Die Gene/Allele  der Genorte von Spotted Tabby und Mackerel/Classic Tabby kann man phänotypisch bei einer ticked-tabby Katze nicht sehen. Bei einer Katze mit Genotyp Ta/Ta oder Ta/ta sieht man immer nur das Ticked Tabbymuster.

 

Das Ticked Tabby (Abessinier Tabby) Gen ist epistatisch über die Spotted Tabby Allele und die Mackerel/Classic Tabby Allele.

 

Katze, ticked tabby (Abessinier Tabby)
Katze, ticked tabby (Abessinier Tabby)

 

Spotted Tabby

Genotyp: ta/ta Sp/- -/-

 

Sp (spotted tabby) ist dominant über sp (non spotted tabby).

 

Eine spotted tabby Katze kann diese Genotypen haben:

ta/ta Sp/Sp -/-

oder

ta/ta Sp/sp -/-

Die beide Striche "-/-" stehn für die Allel am Mackerel/Classic-Genort.

 

Das Gen für Spotted Tabby ist ein Modifikator. Das Spotted Tabby Gen modifiziert die Mackerel und die Classic Tabby Zeichnung zu Spotted (Tupfen) Tabby Zeichnung.

Das spotted Gen Sp ist dominant über die Allele am Mackerel/Classic Genort Mc/mc.

Häufig setzt sich das spotted Allel Sp nicht vollständig durch.

Bei genauem Hinschauen kann man sehen, dass die Tupfen einem Mackerel-Muster oder einem Classic-Muster folgen.

Manche Katzen haben sogar auf der einen Körperseite Tupfen, während die andere Körperseite gestreift (mackerel Zeichnung) ist.

 

Katze, nicht richtig spotted tabby - nicht richtig blotched tabby, breite Streifen am Schwanz, Hinweis auf Blotched?
Katze, nicht richtig spotted tabby - nicht richtig blotched tabby, breite Streifen am Schwanz, Hinweis auf Blotched?
Katze, spotted tabby
Katze, spotted tabby, feine Streifen am Schwanz, Hinweis auf Mackerel?

Mackerel Tabby

Genotyp: ta/ta sp/sp Mc/-


Mc (mackerel tabby) ist dominant über mc (classic/blotched tabby).

 

Eine mackerl tabby Katze kann einen dieser beiden Genotyp haben:

ta/ta sp/sp Mc/Mc

oder

ta/ta sp/sp Mc/mc

 

Katze, mackerel tabby
Katze, mackerel tabby

Classic (Blotched) Tabby

Genotyp: ta/ta sp/sp mc/mc


Eine classic (bloched) tabby Katze hat IMMER diesen Genotyp:

ta/ta sp/sp mc/mc


Katzen, classic (blotched) tabby
Katzen, classic (blotched) tabby


Genotypen - Beispiele für verschiedene Tabby-Muster

Ticked Tabby

Ta/-

-/-

-/-

Spotted Tabby

ta/ta

Sp/-

-/-

Mackerel Tabby

ta/ta

sp/sp

Mc/-

Classic Tabby

ta/ta

sp/sp

mc/mc

 

 

Jetzt komme ich zurück auf die Frage von Christiane:

 

Können mackerel tabby Kitten aus Eltern resultieren, die ticked tabby und classic/blotched tabby sind?

 

Diese Frage kann man eindeutig mit JA beantworten.

 

Es müssen allerdings bestimmte Anlagen vorhanden sein.

 

* Die Ticked Tabby Katze muss mischerbig am Genort für Ticked Tabby sien.

Genotyp: Ta/ta

Warum?

Grundsätzlich erbt die Katze jeweils ein Gen (Allel) vom Vater und eins von der Mutter.

 

 

Die classic/blotched tabby Katze vererbt ein ta.

Folglich muss das mackerel Kitten das zweite ta von der ticked tabby Katze erben.

Das ist der Grund, weshalb die ticked tabby Katze in unserem Beispiel  mischerbig (heterozygot) Ta/ta am Ticked Tabby Genort sein muss. Sie muss den Genotyp Ta/ta haben, denn sonst könnte sie kein ta vererben.

 

* Die Ticked Tabby Katze muss mindestens ein sp Allel für Non-Spotted Tabby haben.

Warum?

Die classic (blotched) tabby Katze hat den Genotyp sp/sp (non spotted tabby) am Spotted Tabby Genort.

Das mackerel tabby Kitten hat ebenfalls den Genotyp sp/sp (non spotted tabby).

Die classic/blotched tabby Katze vererbt ein sp Allel (non spotted tabby).

Folglich muss das andere sp Allel (non spotted tabby) von der ticked tabby Katze kommen.

Das ist der Grund, weshalb die ticked tabby Katze im Beispiel mindestens ein sp Allel für Non Spotted Tabby besitzen muss.

* Die ticked Tabby Katze muss wenigstens ein Mc Allel für Mackerel Tabbyzeichnung haben.

Warum?

Das mackerel tabby Kitten muss mindestens ein Mc Allel für  Mackerel Tabby Zeichnung haben, damit man diese Zeichnung phänotytisch (äußerlich) sieht.

 

Die classic (blotched) tabby Katze hat aber kein Allel für Mackerel Tabby Zeichnung.

Folglich muss ein Mc Allel von der ticked Tabby Katze vererbt werden.

Das ist der Grund, weshalb die ticked tabby Katze im Beispiel mindestens

ein Mc Allel für Mackerel Tabbyzeichnung haben muss.

 

 

Kreuzungsquadrate

Die ticked tabby Katze in unserem Beispiel muss heterozygot (mischerbig)  für Ticked Tabby sein, Genotyp: Ta/ta

 

Ta = Ticked Tabby (Abessinier Tabby)

ta = Non Ticked Tabby


Die ticked tabby Katze - in unserem Beispiel - hat diesen Genotyp:

Ta/ta Sp/sp Mc/mc


Ta = Ticked Tabby

ta = Non Ticked Tabby

Sp = Spotted Tabby

sp = Non Spotted Tabby

Mc = Mackerel Tabby

mc = Classic/Blotched Tabby

 

Die classic/blotched tabby Katze muss am Genort für Ticked Tabby (Abessinier Tabby) den Genotyp ta/ta (Non Ticked Tabby) haben, damit man ihre Classic/Blotched-Tabbyzeichnung sehen kann.


Die classic/blotched tabby Katze hat immer nur diesen Genotyp:

ta/ta sp/sp mc/mc


ta = Non Ticked Tabby

sp = Non Spotted Tabby

mc = Non Mackrel Tabby = Classic/Blotched Tabby

 

Jetzt machen wir das Keuzungsquadrat für den Ticked Tabby Genort:

 

 Ticked tabby Gen-Ort

Männchen

ticked tabby

Ta


ta


Weibchen

blotched

tabby

ta


Ta/ta

        1

ta/ta

2

ta


Ta/ta

        3

ta/ta

4

In diesem Beispiel fallen 50% mischerbige (heterozygote) ticked tabby Katzen (Ta/ta) und

50% non ticked tabby Katzen (ta/ta).

 

Natürlich nur rein rechnerisch. Im wahren Leben ist das Resultat reiner Zufall.

 

Mein Tipp:

Genotyp erstellen und Tabbyzeichnung auslesen.

Zum Üben nimmt man von jedem der drei Genorte (Ticked Tabby, Spotted Tabby und Mackerel/Classic Tabby) je ein Kästchen mit

Nummer 1,2,3 oder 4 und reiht diese aneinander.

 

Zum Beispiel so:

 

Vom Genort Ticked Tabby - Kästchen 4 = ta/ta,

vom Genort Spotted Tabby - Kästchen 1 = Sp/sp

vom Genort Mackerel/Classic Tabby - Kästchen 3 = Mc/mc

 

Zusammmenfassung:

ta/ta Sp/sp Mc/mc = Spotted Tabby

 

 Spotted tabby

Gen-Ort

Männchen

ticked tabby

Sp


sp


Weibchen

blotched

tabby

sp


Sp/sp

        1

sp/sp

2

sp


Sp/sp

        3

sp/sp

4

In diesem Beispiel fallen 50% heterozygote (mischerbige) spotted tabby Katzen (Sp/sp) und

50% non spotted tabby Katzen (sp/sp).

 

Sp = Spotted Tabby

sp = Non Spotted Tabby

 

Das mackerel tabby Kitten muss zwei sp Allele für non spotted tabby haben, Genotyp: sp/sp.

 

Die ticked tabby Katze in unserem Beispiel muss mindestens ein sp Allel für Non-Spotted Tabby besitzen, weil das mackerl tabby Kitten zwei sp Alle (sp/sp für non spotted tabby) haben muss, damit die Mackerel Tabbyzeichnung phänotypisch sichtbar werden kann.

 

Das mackerel tabby Kitten erbt nun ein sp Allel (non spotted tabby) von der ticked tabby Katze und das andere sp Allel (non spotted tabby) erbt

das mackerel tabby Kitten von der classic/blotched Tabby Katze.

 

Jetzt machen wir das Kreuzungsquadrat für den Mackerel/Classic Tabby Genort.

Das mackerel Tabby Kitten benötigt wenigstens ein Mc Allel, damit die Mackerel Tabby Zeichnung phänotypisch sichtbar werden kann.

Da die classic/blotched tabby Katze kein Mc Allel besitzt, muss das Mc Allel für mackerel Tabbyzeichnung von der ticked tabby Katze aus dem Beispiel kommen.

 

Am Genort für Mackerl/Classic Tabby könnte bei der ticked Tabby Katze auch Mc/Mc vorliegen anstatt Mc/mc wie im Beispiel unten. Phänotypisch kann man den Genotyp am Genort für  Mackerel/Classic Tabby bei einer ticked tabby Katze nicht sehen, weil das epistatische Ta  Ticked Tabby Gen die Mc und mc Allele maskiert.

 

Mackerel/Classic

tabby Gen-Ort

Männchen

ticked tabby

Mc

mc

Weibchen

blotched tabby

mc

Mc/mc

          1

mc/mc

2

mc

Mc/mc

         3

mc/mc

4

 

In diesem Beispiel gibt es 50% heterozygote (mischerbige) mackerel tabby Katzen (Mc/mc) und

50% classic/blotched tabby Katzen (mc/mc).

 

Mc = Mackerel Tabby

mc = Classic/Blotched Tabby

 


Mackerel tabby und classic/blotched tabby Katzen müssen folgenden Genotyp haben:

  • ta/ta Allele = zwei rezessive Allele für non ticked tabby am Genort für Ticked Tabby und
  • sp/sp Allele = zwei rezessive Allele für non spotted tabby am Genort für Spotted Tabby.

Nur duch diese Gen-Kombination am Ticked Tabby Genort und am Spotted Tabby Genort kann man das mackerel oder classic Tabbymuster phänotypisch (äußerlich) sehen.

 

Natürlich müssen mackerel tabby Katzen auch die Allele Mc/Mc oder Mc/mc haben.

Natürlich müssen classic/blotched tabby Katzen auch die Allele mc/mc haben.

 

 

Aus einer Verpaarung zwischen Ticked Tabby und Blotched Tabby können

alle Tabbymuster fallen - Ticked Tabby, Spotted Tabby, Mackerel Tabby und Classic/Blotched Tabby.

 

Warum?

Die ticked tabby Katze kann alle anderen Tabby-Gene tragen, denn das Gen für Ticked Tabby maskiert die anderen Gene für Tabbyzeichnung.

 

Hat die ticked tabby Katze diesen Genotyp:

Ta/ta Sp/sp Mc/mc

 

und spotted tabby Katze diesen Genotyp:

ta/ta sp/sp mc/mc


dann können Kitten mit Ticked- Tabby, Spotted Tabby, Mackerel Tabby und Classic/Blotched Tabby Zeichnung fallen.

 

 

Zusammenfassung (Frage Christiane):

 

Das mackerel tabby Kitten aus der Paarung

ticked tabby Katze mal classic/blotched tabby Katze

hat den Genotyp:

ta/ta sp/sp Mc/mc

 

Diese Gene/Allele hat das mackerel tabby Kitten von den Eltern geerbt:

 

ta - von der ticked tabby Katze

ta - von der classic/blotched tabby Katze

 

sp - von der ticked tabby Katze

sp - von der classic/blotched tabby Katze

 

Mc - von der ticked tabby Katze

mc - von der classic/blotched tabby Katze

 

 

Anmerkung:

Eine Katze kann ihr Tabbymuster nur dann zeigen, wenn an ihrem Genort für Agouti mindestens ein Allel A (A/-) für Agouti vorliegt.

Die Katze muss also den Genotyp A/A oder A/a haben, damit man ihr Tabbymuster phänotypisch (äußerlich) sehen kann.

 

Katzen mit Genotyp a/a sind einfarbige (self/solid) Katzen bzw. Katzen ohne Tabbyzeichnung.

 

(A = Agouti, a = Non Agouti)

 

 

Bei dem Tupfenmuster von Bengalkatzen sind noch andere Gene - als die oben genannten - beteiligt, die an dieser Stelle nicht berücksichtigt werden.

 

Bengalkatze, Foto: fotolia.com
Bengalkatze

 

Literatur:

Eduardo Eizirik, 2009, multiple genomic, stripes and spots

Eduardo Eizirik, 2010, stripes and spots

Robinson´s Genetics for Car Breeders & Veterinarians, Fourth Edition, 2005

 

Externe Webseiten

Eine gute Beschreibung der verschiedenen Tabbymuster habe ich hier gefunden:

www.bkh-sunshinehouse.de

Mehr Informationen über die Vererbung von speziellen Tabby-Mustern bei Katzen finden Sie auf der Webseite von Messybeast in englischer Sprache.

Bengal-Katze, Foto: Anette
Bengal-Katze, Foto: Anette