Vererbung Faltohr Gen

 

Vererbung der Faltohr-Katzen-Krankheit Osteochondrodysplasie (OCD),

von der mehr als 35% aller Faltohr-Katzen mit schweren Symptomen betroffen sind.

 

Ist meine Scottish Fold Katze reinrassig?
Ist meine Scottish Fold Katze reinrassig?
Ist meine Scottish Fold Katze reinrassig?
Ist meine Scottish Fold Katze reinrassig?

Mit diesen Scottish Fold Zuchtkatzen verstoßen die Züchter mehrfach gegen

das Deutsche Tierschutzgesetz (Fold-Gen, W-Gen, Brachyzephalie)

Immer mehr Katzen werden gequält und niemand kümmert sich darum.

 

 

 

Juli 2020

Aufgrund meiner langjährigen und intensiven Auseinandersetzung  (seit 2016) mit Scottish Fold und anderen Faltohrkatzen werde ich den Eindruck nicht los, dass einige Katzenliebhaber sich mit der Vererbung des Gens für Faltohren nicht richtig auskennen.

Diesen Katzenliebhabern soll diese Seite gewidmet sein.

 

Obwohl die Zucht von Scottish-Fold und anderen Faltohrkatzen im Tierschutzgesetz als Qualzucht beschrieben wird, halten sich viele Katzenzüchter nicht an das Gesetz und züchten eifrig Katzen mit der unheilbaren Erbkrankheit Osteochondrodysplasie.

 

Wir werden Zeuge, wie immer mehr Katzen gequält werden:

 

Durch gezielte Paarungen züchten Katzenzüchter Katzen absichtlich unheilbare Krankheiten an.

 

Bei Scottish Fold Katzen und anderen Faltohrkatzen ist das die schmerzhafte und unheilbare Krankheit Osteochondrodysplasie.

 

 

Scottish Fold im Buddha-Sitz, das ist nicht witzig, die Katze nimmt diese für Katzen nicht arttypische Haltung ein, weil sie in dieser Position weniger Schmerzen hat. Foto © Laura
Scottish Fold Katze Cleo im Buddha-Sitz, das ist nicht witzig, die Katze nimmt diese für Katzen nicht arttypische Haltung ein, weil sie in dieser Position weniger Schmerzen hat. Foto: © Laura

 

Das Faltohr-Gen, welches die rassetypisch gefalteten Ohren bei Katzen produziert, wird autosomal dominant vererbt. Das heisst: Es wird nur ein Gen benötigt und die Katze hat Faltohren.

 

Das Gen-Symbol für Faltohrkatzen wird in der internationalen Literatur unterschiedlich geschrieben, gemeint ist aber immer dasselbe

 

* Fd oder

* SfFd (Scottish Fold) oder

* OCD (Osteochondrodysplasie)

 

Eine Katze braucht also nur ein einziges Fd-Gen (man kann auch Allel anstatt Gen sagen), um phänotypisch Faltohren zeigen zu können.

 

Das Gen, das Faltohren erzeugt, ist mit einer unheilbare Krankheit verbunden, mit Osteochondrodysplasie, kurz OCD. Diese Krankheit verursacht Schäden an Knorpel und Knochen und führt im Laufe des Lebens zu schmerzhafter Arthrose. Heilung gibt es nicht. Nur die Schmerzen können durch Medikamentengabe gelindert.werden.

 

Schon zwei, drei Wochen nach der Geburt einer Katze kann der Züchter an den gefalteten Ohren erkennen, ob die Katze das Fd-Gen besitzt.

 

In diesem Augenblick hat das Fd-Gen (Faltohr-Gen) seine heimtückische Wirkung schon verwirklicht. Es hat den Knorpel der Ohren bereits so weit zerstört, dass die Ohrmuscheln, die aus Knorpel bestehen, nicht mehr aufrecht stehen können und umknicken.

 

Bei mehr als 35% aller Scottish-Fold-Katzen wird dieses Faltohr-Gen auch an anderen Stellen im Körper den Knorpel schädigen, dann allerdings wird die Scottish Fold Katze Schmerzen haben, weil der Knorpel, der sich an den Gelenken zwischen den Knochen befindet, seiner Funktion nicht mehr nachkommen kann. Der Knorpel an den Gelenken wirkt nämlich wie ein Puffer zwischen zwei Knochen, damit die Knochen bei Bewegung nicht aneinander reiben, was Schmerzen hervorrufen würde.

Außerdem sorgt die Faltohr-Mutation für knöcherne Zubildungen an den Gelenken der Vorder- und Hinter-Pfoten, wodurch "Knoten" bzw. Erhebungen an den Pfoten entstehen, die bei einigen Scottish Fold und anderen Faltohr-Katzen mit bloßem Auge deutlich sichtbar sind.

Am Schwanz sorgt das Faltohr-Gen für eine Versteifung des Schwanzes am Schwanzansatz. Der Knorpel zwischen den Schwanzwirbeln am Schwanzansatz kommt durch das Faltohr-Gen seiner Funktion nicht mehr nach mit der Folge, dass der Schwanz am Ansatz versteift. Wenn man versucht, den Schwanz an den Körper anzulegen, hat die Scottish Fold Katze Schmerzen. Oft ist der Schwanz auch verkürzt.

Und das alles muß eine Scottish Fold Katze ertragen, nur weil ein paar Narren gefaltete Ohren "niedlich" finden.

An den abgeknickten Ohrmuscheln hat die Scottish Fold Katze keine Schmerzen, an den Gelenken dagegen sehr wohl.

 

Einige Wissenschaftler (z.B. Takanosu M et all 2008 (incomplete dominant Osteochondrodysplasie in heterozygote Sottish Fold cats) sowie Fahlisch und Robinson) schreiben, das Gen für Faltohren verhalte sich mitunter unvollständig dominant.

Das bedeutet, dass eine Steh-Ohr-Katze aus einem Faltohr-Wurf möglicherweise das Faltohr-Gen tragen könnte, obwohl man bei ihr nicht wirklich gefaltete Ohrmuscheln sehen kann.

Deshalb ist es dringend anzuraten, von allen Steh-Ohr-Katzen aus einem Faltohr-Wurf, einen OCD-DNA-Test machen zu lassen. Sicherheit erhält man nur durch diesen Test.

 

Das Faltohr-Gen - autosomal dominant - mit unvollständiger Penetranz. Beweis: die Collage zeigt vier Fotos von ein und derselben Scottish Fold Katze, zwei Bilder im Kittenalter mit Faltohren, zwei Bilder im Erwachsenenalter mit Steh-Ohren. Foto: ©Nicole
Das Faltohr-Gen - autosomal dominant - mit unvollständiger Penetranz. Beweis: die Collage zeigt vier Fotos von ein und derselben Scottish Fold Katze, zwei Bilder im Kitten-Alter mit Faltohren, zwei Bilder im Erwachsenen-Alter mit Steh-Ohren. Foto: ©Nicole

 

 

Ganz wichtig ist auch, dass man Steh-Ohr-Katzen aus einem Faltohr-Wurf (BKH und Fold) nicht als BKH in die Stammbäume eintragen lässt, sondern als Scottish-Straight, wenn die Katzen Steh-Ohren haben - wegen der unterschiedlichen Rasse-Standards.

 

 

Scottish Fold Katze, Foto: © Iris
Scottish Fold Katze, Foto: © Iris

Ist meine Scottish Fold Katze reinrassig?

 

Eine Scottish Fold Katze, die in der heutigen Zeit gezüchtet wird, ist meistens das Produkt aus BKH und Scottish Fold. Beide Rassen haben einen eigenen Rasse-Katzen-Standard.

Die Rasse-Katzen-Standards sind ähnlich, aber nicht zu 100 Prozent identisch.

 

WCF-Rassestandard (Stand: 01/01/2010), Scottish Fold - Ohren:

Die Ohren sind klein und nach vorne gefaltet, mit leicht abgerundeten Spitzen, die zur Kopfmitte hin gerichtet sind. Sie sind weit auseinander gesetzt und liegen flach zum Schädel.

30 Punkte

 

WCF-Rassestandard (Stand: 01/01/2010), Britisch Kurzhaar - Ohren:

Die Ohren sind mittelgroß, breit am Ansatz, mit leicht abgerundeten Spitzen. Sie sind weit auseinander gesetzt.

Punkte für Ohren werden im Rassestandard nicht extra erwähnt

 

Einen Rasse-Katzen-Standard für Scottish Straight Katzen bietet die WCF (World Cat Federation, Dachverband für verschiedene Katzenvereine) nicht an. Folglich können diese Katzen auch nicht auf Katzenausstellungen bewertet werden. Werden die Scottish Straight Katzen bei der WCF (World Cat Federation) als Abfall-Produkt angesehen? Oder warum gibt es für diese Katzen keinen Rasse-Katzen-Standard?

 

Eine Scottish Fold, die aus einer Paarung Scottish Fold und BKH resultiert, ist in meinen Augen niemals reinrassig.

 

Reinrassig ist eine Katzen nur dann, wenn sie und die Vorfahren der gleichen Rasse angehören.

 

Eine Scottish Fold Katze aus der Paarung Fold und BKH ist immer ein Rasse-Mix, weil zwei unterschiedliche Rassekatzen mit unterschiedlichen Rasse-Katzen-Standards gepaart wurden.

 

Wenn man Katzen in Bezug auf ihren Rasse-Katzen-Standard "verbessern" will, muss man Katzen untereinander paaren können und genau DAS wird durch die Katzenvereine bei Faltohrkatzen "verboten". Und warum? Weil so zu viele kranke Katzen produziert werden.

 

Wenn man Rassekatzen nicht untereinander paaren kann, weil die Nachkommen krank werden, sollte man den gesunden Menschenverstand benutzen und solche Katzen nicht züchten. 

 

Ein Beispiel:

Züchter A züchtet Maine Coon Katzen. Der Rasse-Katzen-Standard schreibt bei Maine Coon Katzen eine breite Schnauze vor.

Die Zuchtkatze von Züchter A hat nicht so eine typvolle breite Schnauze wie der Standard es vorschreibt. Züchter A möchte aber gerne typvolle Maine Coon Katzen züchten. Um das zu erreichen, sucht Züchter A einen Deckkater, der eine breite Schnauze hat, in der Hoffnung, dass der Typ der Kitten dem Standard in Zukunft näher kommt.

So geht Zucht!

Zucht ist eine Sache der Selektion, wenn der Nachwuchs dem Rasse-Standard näher kommen soll.

 

Der nächste Fall:

Züchter X züchtet Scottish Fold Katzen. Bei der Zuchtkatze von Züchter X liegen die Ohren nicht flach am Schädel an, so wie es der Scottish Fold Rasse-Standard vorschreibt.

Wie soll Züchter X die Ohr-Stellung verbessern, damit die Ohr-Stellung der Kitten dem Standard näher kommt?

Merken Sie was???

Soll der Züchter nun einen Deckkater suchen, dessen Ohren flach am Schädel anliegen, damit seine Kitten "bessere" Falten in den Ohrmuscheln bekommen? Dann käme nur ein Scottish Fold Kater infrage.

Und wie heisst es noch einmal?

Scottish Fold darf nicht mit Scottish Fold gepaart werden.

Ist es nicht an der Zeit, mehr OCD-DNA-Tests von "typvollen" Faltohrkatzen machen zu lassen, um den Wahrheitsgehalt der Stammbäume überprüfen zu können?

Solange es Faltohrkatzen gibt, werden Faltohrkatzen auch untereinander gepaart - so wie andere Rassekatzen auch untereinander gepaart werden. NIEMAND wird das verhindern können.

Und weil man rein rechnerisch mehr Kitten mit Faltohren im Wurf hat, wenn man Faltohrkatze mal Faltohrkatze paart, werden solche Paarungen immer öfter vollzogen. Schließlich will man ja möglichst viele Kätzchen mit den süßen verkrüppelten Öhrchen haben. Eine Katze wie die von Tylor Swift, die neben abgeknickten Ohrmuscheln auch noch Brachycephalie hat, ist heiß begehrt.

 

Mein Tipp: Lassen Sie einen OCD-DNA-Test von Ihrer Faltohrkatze machen.

Nur der Test gibt Sicherheit, ob Ihre Faltohrkatze ein oder zwei Gene für Faltohren hat.

 

 

Von Reinrassigkeit spricht man nur, wenn man Tiere derselben Rasse untereinander paaren kann und die Ahnen derselben Rasse angehören - ansonsten spricht man von Rasse-Mix.

 

Scottish Fold Katze mit schwerer OCD, Foto: © Janina S.
Scottish Fold Katze mit schwerer OCD, Foto: @ Janina S.

 

Die meisten autonomen Katzenvereine interessiert die Erbkrankheit OCD der Faltohrkatzen nicht.

Sie stellen kräftig Stammbäume für Scottish Fold und andere Faltohrkatzen aus, damit die Kasse klingelt. Auf Katzenausstellungen werden Scottish Fold Katzen auch noch hoch prämiert.

 

Zu oft stimmen die Stammbäume der Faltohrkatzen nicht.

 

Zudem werden BKH-Stammbäume ausgestellt für Katzen, die eigentlich Scottish Straight genannt werden müssten. Zu diesem Thema (Katzen mit Steh-Ohren aus Scottish Fold Würfen sind BKH) empfehle ich als Quelle und Lektüre die Webseite einer Scottish Fold/BKH Züchterin, die Mitglied im Katzenverein felina.ev. ist.

 

An dieser Stelle möchte ich noch kurz von einem ganz besonderen Fall berichten, der in Zukunft vielleicht in der Faltohr-Zucht etwas bewegen könnte:

 

Die Katzenliebhaberin J. hat im Jahre 2018 beim Züchter W. aus L. eine Scottish-Fold-Katze mit Stammbaum für 849 EUR gekauft. Der Vater war ein Scottish Fold Kater, die Mutter eine BKH, so steht es im Lügenbaum, sorry: Stammbaum.

Nach etwa 1,5 Jahren ist die Scottish Fold Katze schwer an OCD erkrankt. Es folgten viele Tierarzt-Besuche und es wurde ein DNA Test auf OCD gemacht. Dabei stellte sich heraus, dass die Scottish Fold Katze zwei Gene (reinerbig) für Faltohren hat, Genotyp OCD/OCD.

Damit war der Beweis erbracht, dass der Stammbaum von einem eingetragenen Katzenverein e.V. ein Lügenbaum ist. Dafür ist aber der Katzenverein nicht verantwortlich, sondern der Züchter, der dem Katzenverein die falschen Daten übermittelt hat.

Das ist kein Einzelfall!!!!!

Nachdem die Rechtsschutz-Versicherung der Katzenhalterin grünes Licht gegeben hat und den Fall übernehmen will, wird der Anwalt der Katzenhalterin das Geld für ihre Ausgaben wie zum Beispiel die tierärztlichen Behandlungen usw. beim Züchter einfordern.

Man kann gespannt sein, wie dieser Fall ausgeht.

 

Update, August 2020.

Der Scottish-Fold-Züchter wurde vom Anwalt kontaktiert. Der Züchter hat seine Schuld eingesehen und bezahlt. Es ging um Schadensersatzforderungen von über 16.000 EUR. Es gab keine gerichtlichen Auseinandersetzung.

Bearbeitet wurde die Angelegenheit von www.tierrecht-anwalt.de

 

Im Download erfahren Sie in einem Artikel von Christina Kunkel, wie schwer es sein kann, in Sachen Qualzucht an sein Recht zu kommen. Ohne Anwalt wird man es nicht einfach haben und eine Rechtsschutzversicherung kann nützlich sein.

Der Download funktioniert am besten mit einem Handy oder Tablet-PC, weil man mit diesen Geräten die Schrift vergrößern kann.

Download
Klein, rund, niedlich, krank
Christina Kunkel schreibt in der SZ über Qualzucht bei Katzen und Hunden
Stadtausgabe-29.08.2020[32,33] Seite 1.p
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

 

 

Dass Stammbäume nicht der Wahrheit entsprechen, daran haben die Katzenvereine keine Schuld. Die Katzenvereine schreiben nur DAS in die Stammbäume, was die Züchter ihnen übermitteln.

 

Bei unzähligen Stammbäumen stimmen ja noch nicht einmal die Fellfarben, weil die Züchter keine Ausbildung in Farbbestimmung haben. 

 

Der Katzenverein kann bei der Masse der Würfe nicht jeden einzelnen Wurf abnehmen. Wurfabnahmen waren vor vielen Jahren üblich, als die Katzenzucht noch etwas Besonderes war.

 

Heute bedeutet Katzenzucht: Massenzucht in deutschen Wohnzimmern,

die zu oft von nicht sachkundigen Züchtern ohne Vereinszugehörigkeit betrieben wird.

 

In Tierhandel-Onlineportalen wie quako.de, deine-tierwelt.de u.a. wird man täglich aufs Neue mit unzähligen Inseraten von Qualzucht-Katzen überschüttet.

 

"Nicht süß sondern gequält", mit diesem Slogan informiert die Bundestierärztekammmer über Qualzucht bei Katzen. Hier werden auch die Katzen mit Faltohren aufgelistet. Quelle ansehen.

 

In Österreich gibt es 5.000 EUR Strafe für Inserate in Onine-Portalen, denn in diesem Land ist es seit 2017 Privatpersonen verboten, Tiere im Internet zum Verkauf anzubieten.

Quelle:

Scottish Fold-Katzen sind Qualzucht

https://www.tieranwalt.at/Qualzucht.htm

 

In Deutschland hat die Politik seit Jahrzehnten kein Interesse, sich dieser Sache anzunehmen.

 

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren eigenen Verstand einsetzen:

Es kann niemals zum Wohl der Katze sein, wenn Züchter absichtlich eine Erbkrankheit (OCD) in BKH oder in andere Katzenrassen durch gezielte Paarungen "einzüchten".

Das ist logisch und jeder kann es verstehen.

 

Das Anzeigenportal eBay verbietet den Verkauf von Qualzuchten.

Aber wie wird der Verkauf auf dem Portal kontrolliert? Weiterlesen ...

 

Der Deutsche Tierschutzbund hat Stellung zum Thema "Qualzucht bei Heimtieren" genommen und er hat sich auch zum Thema Faltohrkatzen geäußert. Weiterlesen ....

 

Verschwörer, die behaupten, es gäbe Hoffnung auf gesunde Scottish Fold und andere Faltohrkatzen, wird es immer wieder geben.

 

Sätze wie: "Es gibt Hoffnung für die Katzenrasse Scottish Fold" sind irreführend und eine Einladung, noch mehr Katzen mit Qualzucht-Merkmalen zu züchten.

Der Satz "Sollten Scottish Fold Katzen verboten werden?" ist ebenfalls irreführend und klinkt verschwörerisch. Denn laut Paragraf 11b Deutsches Tierschutzgesetz IST die Zucht von Scottish Fold Katzen bereits seit vielen Jahren verboten. Eine Diskussion darüber erübrigt sich also.

Leider steht im Internet jede Menge Humbug.

Juli 2020, Screenshot Google-Suche: "Scottish Fold Katze", Der Satz: "Es gibt Hoffnung für die Katzenrasse Scottish Fold" ist eine irreführende Behauptung und eine Einladung, noch mehr Katzen mit Qualzucht-Merkmalen zu züchten.
Juli 2020, Screenshot Google-Suche: "Scottish Fold Katze", Der Satz: "Es gibt Hoffnung für die Katzenrasse Scottish Fold" ist eine irreführende Behauptung und eine Einladung, noch mehr Katzen mit Qualzucht-Merkmalen zu züchten.

 

 

Bei Scottish Fold Katzen und anderen Faltohr-Katzen sind durch die gefalteten Ohrmuscheln

- die Kommunikationsmöglichkeiten und

- die Hörfähigkeit deutlich eingeschränkt .

(Um das begreifen zu können, sind keine wissenschaftlichen Studien notwendig.)

 

Diese Nachteile bemerken die Faltohr-Katzen natürlich auch selbst!

(Die Züchter bemerken das leider nicht.)

 

Der Charakter der Scottish Fold Katze ändert sich durch diese Nachteile.

Das merkt man am besten, wenn man Scottish Fold und Scottish Straight miteinander vergleicht.

Die Scottish Fold Katze wird sich mehr an ihren Menschen lehnen bzw. orientieren, weil sie sich hilfebedürftiger fühlt als die Scottish Straight Katze, die alle Sinne beieinander hat.

Dadurch wirkt die Scottish Fold Katze oft schmusiger als die Scottish Straight.

Bei haarlosen Katzen verhält es sich ähnlich. Diese Katzen sind auch "ober-schmusig". Sie haben auch eine Gen-Mutation.

 

Natürlich ist jede Katze anders, aber global gesehen kann man das so feststellen.

Vielleicht ist gerade auch deswegen die Rasse Scottish Fold so beliebt.

 

 

Aufrecht stehende Ohrmuscheln (Aussenohr) können Schallwellen gut einfangen
Aufrecht stehende Ohrmuscheln (Aussenohr) können Schallwellen gut einfangen, Foto © Janina & Birgitta

 

Bei Menschen kann man Emotionen im Wesentlichen am Mund und an den Augen ablesen.

Katzen zeigen ihre Emotionen durch die Stellungen der Ohren, durch die Stellung des Schwanzes und durch die Haltung ihres Körpers.

Scottish Fold Katzen-Züchter interessiert diese Tatsache eher wenig.

 

Scottish-Fold-Katzen-Züchtern ist es nur wichtig, dass die Falten deutlich sichtbar sind und die Ohrmuscheln die perfekte Stellung zum Kopf haben.

Andere Behinderungen der Scottish Fold Katzen sind für Faltohr-Katzen-Züchter nebensächlich und absolut nicht der Rede wert.

Es geht immer nur um die Falten und um sonst nichts.

 

 

Grafik: BI-Lexikon Rassenkatzen, Hrsg: Claudia Müller-Girard, 1988
Grafik: BI-Lexikon Rassekatzen, Hrsg: Claudia Müller-Girard, 1988

Wie züchtet man Faltohr-katzen?

 

Am meisten wird die Paarung Faltohrkatze mal Steh-Ohr-Katze praktiziert.

Dazu paart man eine Scottish Fold Katze mit einer Britisch Kurzhaar-Katze oder Britisch Langhaar-Katze.

 

Rein rechnerisch fallen aus solch einer Paarung 50% Katzen mit Faltohren und 50% Katzen mit Steh-Ohren. Im wahrem Leben kann das Ergebnis natürlich auch anders ausfallen.

 

Kitten aus dieser Paarung sind keine reinrassigen Scottish Fold Katzen, weil hier zwei unterschiedliche Rassen gekreuzt werden.

 

Für Scottish Straight Katzen hat die WCF keinen Rasse-Standard erstellt, also sind die Tiere aus so einer Paarung auch nicht wirklich reinrassig, weil der Rasse-Standard fehlt. Dieser Zustand ist mehr als unbefriedigend.

 

Von Seiten der FIFé und auch vom englischen GCCF haben Scottish Fold und andere Faltohr-Katzen sowieso keine Anerkennung und dürfen in diesen Katzen-Dach-Organisationen zurecht nicht gezüchtet werden.

 

In der WCF wimmelt es nur so von Rasse-Katzen-Standards von Katzen mit Qualzucht-Merkmalen. Man muss nicht aus jedem Gen-Defekt gleich eine Rasse machen. Siehe: Munschkin Katze. Diese Zucht und diese Rasse ist völlig inakzeptabel.

Quelle ansehen

 

Vor der Paarung sollte die Scottish Straight Katze auf jeden Fall einen negativen OCD Test vorweisen können, damit sie nicht doch ein OCD-Gen trägt, das man phänotypisch nicht sehen kann, und sie in Wahrheit eine Faltohrkatze ist.

 

Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020
Vererbung Faltohr-Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

 

 

Aber es gibt auch andere Wege, um möglichst viele Faltohrkatzen mit der Erbkrankheit OCD zu erhalten.

 

Das Fatale an der Faltohr-Katzenzucht ist, dass die Kitten meistens erst dann erkranken, wenn sie schon eine ganze Weile beim neunen Katzenhalter leben. Der geprellte Katzenkäufer bleibt dann oft auf hohen Tierarzt-Rechnungen sitzen und muss der Katze ein Leben lang Medikamente verabreichen.

 

Mein Tipp: Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt mit der Einforderung der entstandenen Tierarzt-Kosten.

www.tierrecht-anwalt.de

 

Einschläfern? Nein, das machen Tierärzte heute nicht mehr so schnell.

OCD ist eine chronische Krankheit, die ganz bewusst vom Züchter eingebracht/eingezüchtet wurde und die mit schmerzlindernden Medikamenten behandelt werden kann.

 

Die Kreuzungsdiagramme (weiter unten) zeigen, wie "schnell" man viele Faltohrkatzen (Qualzucht) aus unterschiedlichen Paarungen erhält.

Die Kreuzungsdiagramme dienen nur zur Information, denn die Zucht von Katzen mit Faltohren fällt unter den Begriff "Qualzucht", die in Deutschland verboten ist.

 

Empfehlenswert ist, vor Zuchteinsatz (der ja verboten ist) einen OCD DNA Test machen zu lassen, damit man auch ganz genau weiß, viele OCD-Allele die Faltohr-Katze hat.

 

 

© Birgitta Kuhlmey, Vererbung Faltohr-Gen, 07/2020
Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

 

Paart man eine Steh-Ohr-Katze mit einer mischerbigen (heterozygoten) Faltohrkatze, fallen 50% Katzen mit Faltohren und 50% Steh-Ohr-Katzen.

Alle Faltohrkatzen aus dieser Paarung sind mischerbig, Fd/fd.

 

Bei dieser Paarung handelt es sich eindeutig um Qualzucht, weil zu erwarten ist, dass der Nachwuchs behindert sein wird.

 

Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020
Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

Paart man zwei mischerbige (heterozygote) Faltohrkatzen, fallen75% Faltohratzen.

 

Wichtig: Aus dieser Paarung fallen rein rechnerisch 25% Steh-Ohr-Katzen.

 

25% sind reinerbige Faltohrkatzen,

50% sind mischerbige Faltohrkatzen

 

Auch bei dieser Paarung handelt es sich um Qualzucht.

Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020
Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

 

 

 

Paart man eine Steh-Ohr-Katze mit einer reinerbigen (homozygoten) Faltohrkatze, fallen 100% Faltohrkatzen

 

Qualzucht!

Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020
Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

 

 

 

Paart man eine mischerbige (heterozygote) Faltohrkatze mit einer reinerbigen (homozygoten) Faltohratze, fallen 100% Faltohratzen

 

Qualzucht!

Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020
Vererbung Faltohr Gen, © Birgitta Kuhlmey, 07/2020

 

 

 

Paart man zwei reinerbige (heterozygote) Faltohrkatzen, fallen 100% Faltohratzen

 

Qualzucht!

Scottish Fold Katze, 2 Jahre alt, sichtbar von OCD gekennzeichnet, Foto: © Janina
Scottish Fold Katze, 2 Jahre alt, sichtbar von OCD gekennzeichnet, Foto: © Janina

 

Es ist ein fataler Irrtum, wenn man glaubt, dass Faltohr-Katzen-Zucht nur dann  Qualzucht wäre, wenn die Faltohr-Zuchtkatze  ZWEI Faltohr-Allele hätte, sie also homozygot am Fd-Genort wäre.

 

Auch wenn nur EIN EINZIGES Faltohr-Gen am Genort ist, nennt man die Zucht von Faltohrkatzen "Qualzucht".

 

Warum? 

 

Weil nur ein einziges Faltohr-Gen benötigt wird, um die unheilbare Erbkrankheit OCD auszulösen, die bei deutlich mehr als 35% der Scottish Fold-Katzen und anderen Faltohrkatzen zu schweren Krankheits-Symptomen führt.

 

Scottish Fold Katzen mit nur EINEM Faltohr-Gen können genau so heftig erkranken wie Scottish Fold Katzen mit ZWEI Faltohr-Genen.

 

Die Zeit, in der man annahm, dass Scottish Fold Katzen und andere Faltohrkatzen nur dann erkranken, wenn sie zwei Faltohr-Gene haben, ist endgültig vorbei.

 

(Seit 15.05.2016 gibt es den OCD-DNA-Test in Deutschland. Spätestens seit dieser Zeit kann eindeutig bewiesen werden, dass auch heterozygote Faltohrkatzen mit schweren OCD-Symptomen belastet sind. Und genau seit dieser Zeit berichte ich auf meiner Webseite über die Faltohrkatzen-Krankheit-OCD.)

 

Leider fehlt vielen Züchtern die Sachkenntnis.

 

Beweise:

9 (neun) OCD DNA Tests und viele Röntgenaufnahmen von erkrankten Scottish Fold  und anderen Faltohrkatzen (homozygot und heterozygot), die gerne eingesehen werden können. 

 

Liste: Scottish Fold Katzen mit/ohne OCD Test und Alter der Katze bei Ausbruch von OCD
Liste: Scottish Fold Katzen mit/ohne OCD-Test und Alter der Katze bei Ausbruch von OCD, © Birgitta

 

 

Nachdem ich mich nun seit mehr als vier Jahre intensiv mit der Erbkrankheit OCD von Faltohrkatzen beschäftigt habe und eifrig OCD-DNA-Tests gesammelt habe, möchte ich DAS anmerken:

 

Von drei homozygoten (reinerbigen) Scottish Fold Katzen liegen mir OCD DNA Tests vor.

 

Eine reinerbige Scottish Fold Katze bekommt seit 2016 Medikamente, sie ist mit zwei Jahren an OCD erkrankt.

Die andere reinerbige Scottish Fold Katze bekommt seit 2018 Medikamente, sie ist mit sechs Monaten erkrankt.

Die dritte reinerbige Scottish Fold Katze bekommt seit Frühjahr 2020 täglich Medikamente, sie ist mit 1,5 Jahren erkrankt.

Alle Katzen sind zwar behindert, aber mit der Medikamenten-Gabe kommen sie im Leben relativ gut zurecht - bei regelmäßigen tierärztlichen Untersuchen - inklusive Bluttests.

 

Obwohl alle drei Katzen reinerbig OCD/OCD sind, sind sie nicht alle in einem Alter von sechs Monaten erkrankt. Das heisst: eine reinerbige Scottish Fold Katze muss nicht zwingend mit sechs Monaten an OCD erkranken, sie kann auch noch viel später erkranken.

 

Von sechs heterozygoten (mischerbigen) Scottish Fold Katzen liegen mir ebenfalls OCD DNA Tests vor. Anhand der Beschreibungen der Katzenhalter bezüglich des Krankheitsverlaufs kann ich nicht feststellen, dass es den reinerbigen signifikant schlechter geht als den mischerbigen Scottish Fold Katzen.

 

Aber - bei einer höheren Anzahl von Faltohr-Katzen mit DNA-Tests könnte diese Einschätzung vielleicht auch anders ausfallen.

 

 

 

wer eine Faltohr-katze Kauft, kauft eine Behinderte Katze

 

*** Wer eine Scottish Fold oder eine andere Faltohrkatze kauft, kauft eine Katze mit einer Behinderung, mit der Erbkrankheit Osteochondrodysplasie. Ein einziges OCD-Gen schädigt Knorpel und Knochen der Katze mehr oder weniger heftig. Nicht nur der Knorpel vom Außenohr ist durch OCD betroffen, vielmehr sind oft auch andere Körperregionen wie Pfoten und Schwanz betroffen

 

Mehr als 35% der Faltohrkatzen sind schwer von OCD geplagt und müssen ihr Leben lang täglich Schmerzmedikamente einnehmen.

Die Tierarztkosten für die Schmerz-Behandlung dieser Katzen sollten nicht unterschätzt werden.

 

*** Wer eine Scottish Fold oder eine andere Faltohrkatze kauft, kauft eine Katze mit einer Behinderung, weil die Katze mit gefalteten Ohren nicht artgerecht kommunizieren kann und *** weil eine Katze mit Faltohren schlechter hören kann als ihre Artgenossen mit Steh-Ohren.

 

 

Foto: Birgitta und Janina
Foto: Birgitta und Janina

 

 

Behinderungen der Faltohrkatzen:

 

  1. die unheilbare Erbkrankheit OCD,
  2. durch die gefalteten Ohrmuscheln können die Katzen kaum Emotionen zeigen und sie werden deshalb von Artgenossen oft missverstanden,
  3. mit nach unten gefalteten Ohrmuscheln können Faltohrkatzen eindeutig schlechter hören als ihre Artgenossen mit Steh-Ohren.

 

 

Bei fast allen Katzenvereinen steht in den Zucht- und Haltungs-Richtlinien, dass sie zum Wohl der Katze agieren wollen. Wie man zum Wohl der Katze handeln kann, ist mir ein Rätsel, wenn man Rassen für die Zucht zulässt, deren Rasse-Merkmal eine unheilbare Erbkrankheit ist - wie bei den Faltohrkatzen.

 

Stammbäume gibt es natürlich auch für Qualzucht-Katzen. Dabei wären Kastrationen angebrachter als Ahnentafeln - zum Schutz der Katzen.

 

Diese Scottish Fold Katze sitzt so eigenartig, weil sie in dieser Sitzposition weniger Schmerzen hat, Foto: Iris
Diese Scottish Fold Katze sitzt so eigenartig, weil sie in dieser Sitzposition weniger Schmerzen hat, Foto: Iris

 

Faltohrkatzen

*** leiden an OCD

*** können keine Emotionen mithilfe ihrer Ohrmuscheln übermitteln

*** können schlechter hören als Katzen mit Steh-Ohren

 

Trotz Behinderungen werden Scottisch Fold und andere Faltohrkatzen in Massen gezüchtet und

es gibt Webseiten-Betreiber, die diese Qualzucht auch noch ernsthaft empfehlen.

 

 

Tiere kauft man nicht über Online-Portale bei anonymen Züchtern

Online-Verkaufsinserate zeigen immer wieder, dass viele Scottish Fold Züchter gar nicht wissen, wie man den Namen der Rasse, die sie gerade züchten, richtig ausschreibt. Daraus folgere ich, dass solche Züchter von der eigentlichen Zucht eher wenig Kenntnis haben. Kaufen Sie dort keine Katze.

 

Leider darf in Deutschland JEDER fast alles züchten, was ihm gerade in den Kram passt und das Ergebnis über Online-Portale wie "deine-tierwelt.de" oder "quako.de" für ein paar Euros verramschen.

Und dann wundert man sich, wenn die Tierheime überquellen. TIERE kauft man nicht über Online-Portale bei anonymen Züchtern.

 

Hier (rechts im Bild)  - ein Beispiel von vielen Online-Inseraten - der Züchter weiß noch nicht einmal, wie man den Namen der Rasse schreibt. Der Scottish-Fold-Katzenzüchter schreibt: "Scotish Food" Katzenbabys anstatt "Scottish Fold".

Ein Inserat aus deine-tierwelt.de, Online-Portal für Katzen-Handel.

Screenshot vom18/07/2020.

 

Wenn ein Katzenzüchter - ich meine jetzt keinen Faltohr-Katzenzüchter - einen Wurf plant und er hat im Vorfeld genügend Käufer, die den Kitten ein neues Zuhause bieten wollen, ist das "einigermaßen" akzeptabel, denn man will ja auch nicht, dass alte etablierte Rassen total vom Erdboden verschwinden. Solche Züchter haben es nicht nötig, ihre Kitten über Online-Portale im Internet oder auf Katzenausstellungen zu verramschen.

 

Haben Züchter im Vorfeld aber keine Abnehmer für die Kitten ihrer geplanten Würfe, haben diese Tierhändler nur das Eine im Sinn:

Geld verdienen durch den Handel mit Tieren.

 

Solche Katzenzüchter müssen Inserate auf Online-Portalen schalten, weil sie sinnlos Katzen vermehren und auf stetiger Suche nach Käufern für ihre Kitten sind.

Kaufen Sie bei solchen Dealern keine Katze. Unterstützen Sie deren Machenschaften nicht, indem Sie aus Mitleid ein Tier kaufen, weil Ihr Kauf den "Züchter" motivieren wird, so weiterzumachen. Zeigen Sie Verantwortung den Tieren gegenüber!

 

Kaufen Sie keine Katze über ein Tier-Online-Portal. Dort inserieren nur die "Züchter",

* die Tiere planlos und sinnlos vermehren und die,

** die sich über den Handel mit Tieren bereichern wollen.

 

 

 

 

 

Erstaunt über das ausmass an Ahnungslosigkeit

 

Ich bin erstaunt über die angebliche Ahnungslosigkeit der Käufer über die Faltohr-Katzen-Krankheit OCD.

 

Wenn ich mir einen Hund mit drei Beinen im Internet über ein Online-Portal bei einem anonymen Züchter für wenige Euros kaufen würde, und der Züchter würde mir erklären, dass dies ein reinrassiges Tier sei, dann würde ich im Internet recherchieren. Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter.

 

Ich bin überzeugt, dass JEDE Internet-Suchmaschine bei der Eingabe von: "Scottish Fold Katze" auf der ersten oder zweiten Seite verschiedene Artikel über die unheilbare und rassetypische Erbkrankheit der Scottish Fold Katzen auflistet.

 

Ich verstehe nicht, wieso sich noch so viele Leute Katzen mit einer Erbkrankheit kaufen.

 

 

Scottish Fold mal Scottish Fold - ein No-Go?

 

Fast jeder, der sich einmal über Scottish Fold informiert hat, weiß, dass man Scottish Fold nicht mit Scottish Fold paaren darf. Aber wo bitte steht das denn? Wo steht, dass es verboten ist, Scottish Fold mit Scottish Fold zu paaren?

 

Das steht im Allgemeinen in den Zucht- und Haltungsrichtlinien der Katzenvereine, die die Scottish-Fold-Zucht akzeptieren und Stammbäume für diese Faltohrkatzen ausstellen.

Wenn Sie jetzt glauben, dass für die Steh-Ohr-Katzen aus Faltohrkatzenwürfen Stammbäume für Scottish Straight ausgeschrieben werden, dann liegen Sie wahrscheinlich falsch. In den meisten Fällen werden für die Steh-Ohr-Katzen aus Scottish Fold Würfen BKH Stammbäume ausgeschrieben.

 

Die meisten Scottish Fold Katzen werden aber  "schwarz" gezüchtet. Über Online-Portale werden die Kitten dann wie Ware verramscht. Diese Züchter gehören meistens keinem Verein an. Folglich können diese Hinterhof-Züchter, die in Online-Portalen inserieren, züchten, was sie wollen. Gerne auch Faltohr mal Faltohr. Wer verbietet ihnen das denn? Niemand. Schließlich gehören sie keinem Verein an. 

 

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden bei der Katzenzucht von den Veterinärämtern (die sind dafür zuständig) so gut wie nicht geahndet.

So haben Hinterhof-Katzen-Züchter in Deutschland alle Freiheiten dieser Welt in Sachen Katzenzucht.

 

Zu viele Scottish Fold Züchter betrügen im Internet.

 

Scottish Fold Züchter betrügen im Internet
Scottish Fold Züchter betrügen im Internet

Scottish Fold Züchter betrügen absichtlich in Online-Inseraten

 

Viele Scottish-Fold-Züchter wissen allerdings ganz genau, dass die Zucht von Scottish Fold Katzen unter den Begriff Qualzucht fällt.

Diese Faltohr-Katzen-Züchter betrügen absichtlich.

In ihre Online-Inserate bei quoka.de, deine-tierwelt.de und Co. schreiben sie :

 

"BKH - Kitten zu verkaufen"

und auf den Fotos in den Inseraten sieht man Scottish Fold und Scottish Straight Katzen.

 

Von solchen Betrügern gibt es immer mehr. Und niemand tut etwas dagegen.

Schlimm, dass so viele Menschen auf Anzeigen von Betrügern reinfallen. Kaufen Sie dort keine Katzen. Auch bitte nicht aus Mitleid, sonst züchten solche korrupten Leute immer weiter.

Diese Züchter können einen Wurf nach den anderen haben. Eine Kontrolle gibt es nicht. Sie haben zwei, drei Zuchtmaschinen (Katzen), die ständig gedeckt werden und der Rubel rollt. Schließlich sind die Verkaufs-Inserate bei den Online-Portalen gewöhnlich gratis

 

Helfen Sie mit, solchen Betrügern das Handwerk zu legen. Wo kein Käufer, da kein Markt.

Kaufen Sie keine Katze auf Online-Portalen wie quoka.de, deine-tierwelt.de usw.

Auf solchen Plattformen wimmelt es von Betrügern.

 

 

 

(Betrug im Internet! Im Inserat-Text steht "BKH", auf den Bildern sieht man "Scottish Fold", absichtlicher Betrug, Quelle: Screenshot, diene-tierwelt.de, 22.08.2020)
(Betrug im Internet! Im Inserat-Text steht "BKH", auf den Bildern sieht man "Scottish Fold", absichtlicher Betrug, Quelle: Screenshot, deine-tierwelt.de, 22.08.2020)

 So betrügen Scottish Fold Katzen-Züchter im Internet.

 

Inserat-Text: BKH Kitten 

 

Aber auf dem Bild ist kein BKH Kitten - sondern ein Scottish Fold Kitten.

 

Hier wird absichtlich betrogen.

 

Das ist kein Einzelfall.

Von solchen Betrugs-Inseraten wimmelt  es nur so in den Online-Verkaufs-Portalen.

 

Kaufen Sie keine Katze über Online-Portale!!!!! 

 

Auf Online-Portalen wird man von Gaunern überflutet. Und keiner tut was dagegen. Die Politik ist in Deutschland diesbezüglich total desinteressiert.


Bild: Screenshot mit Scottish Fold Kitten vom 22.08.2020, deine-tierwelt .de


Betrug im Internet, Quelle: deine-tierwelt.de, 22.08.2020
Betrug im Internet, Quelle: deine-tierwelt.de, 22.08.2020

 

Im Text dieses Inserats von deine-tierwelt.de schreibt die Scottish Fold Züchterin: die Mutter hätte den Farbschlag Lilac und der Vater Silver-shaded.

Aus zwei Katzen ohne Weiß-Scheckung können keine Kitten mit Weiß-Scheckung fallen.

Auf den Kitten-Bildern im Inserat von deine-tierwelt.de sieht man Kitten mit Weiß-Scheckung.

 

Hier betrügt die Scottish Fold Züchterin.

 

Weiter unten im Inserat schreibt die Scottish Fold Züchterin, es wäre noch ein kleiner Kater in braun-schwarz tortie zu haben.

Aus einer lilac Katze und einem silver shaded Kater kann kein Tortie-Kitten fallen. 

 

Hier betrügt die Scottish Fold Züchterin wieder.

 

Mit solchen und ähnlichen Betrugs-Inseraten wird man auf Online-Portalen überflutet.

 

Kaufen Sie keine Katzen über Online-Portale.

Dort bezahlen Sie viel Geld für jede Menge Betrug.

Quelle: Screenshot, deine-tierwelt.de,

22.08.2020 

 

 

Update: September 2020

Die Online Tiervermittlung deine-tierwelt.de hat verkündet, dass das Wohl der Tiere bei ihnen an erster Stelle stehe und sie sich deshalb entschieden habe, keine Anzeigen der Rasse Scottish Fold im Tiermarkt mehr zu akzeptieren.

Meine Gratulation!

Deine Tierwelt will nicht mehr warten bis die deutsche Regierung klare Verhältnisse in Sachen Qualzucht bei Heimtieren schafft und agiert aus eigener Verantwortung und aus Respekt den Tieren gegenüber.

(Ebay hatte bereits im Frühjahr 2019 auf Anzeigen von Scottish Fold Katzen verzichtet.)

Quelle:

https://www.deine-tierwelt.de/magazin/qualzucht-bei-katzen-wann-kommt-das-verbot/

 

Ich hoffe, dass andere Online Tiervermittlungen sich ein Beispiel nehmen werden und keine Anzeigen von Tieren aus Qualzuchten in Zukunft mehr akzeptieren werden.

 

Am Ende werden sich die Tierquäler nur noch in geschlossenen Facebook-Gruppen ausleben können.

Einen Schwarzmarkt für Qualzuchten wird es leider immer geben - zum Beispiel bei Facebook.

 

 


Screenshot: blick-aktuell.de, 08/2020, Scottish Fold Katze wird im Tierheim entsorgt.
Screenshot: blick-aktuell.de, 08/2020, Scottish Fold Katze wird im Tierheim entsorgt .

 

Wenn das Veterinäramt eingreift, werden Scottish Fold Katzen einfach im Tierheim entsorgt.

 

Das Bild zeigt einen Screenshot von blick-aktuell.de, O8/2020, mit einem Inserat vom Tierheim Andernach.

 

Ein Scottish Fold Katzen-Züchter entsorgte seine Scottish Fold Katze im Tierheim Andernach, nachdem das Veterinäramt Auflagen verhängt hatte.

Wer bezahlt das eigentlich?

 

Das Inserat verrät sehr deutlich, was man von 

diesem Scottish-Fold--Züchter halten kann.

 


 

 

 

Auf dem Foto:

Erwachsene Scottish Fold Katze mit zwei Faltohr-Genen, mit falschem Stammbaum von einem eingetragenen, autonomen Katzenzucht-Verein - schwer von OCD gezeichnet:

Kurzer, steifer und verdickter Schwanz, verdickte Vorder- und Hinterpfoten,

auffallend nach außen gerichtete Vorderpfoten

Scottish Fold Katze, schwer von OCD betroffen, Foto: © Janina, 06/2020
Scottish Fold Katze, geboren 06/2018, Fd/Fd, schwer von OCD betroffen, Foto: © Janina, 06/2020
Scottish Fold Katze, knöcherne Zu-Bildungen, entstanden durch OCD, 08/2020, Foto ©Janina
Bei der Scottish Fold Katze Luna (geboren 06/2018, Fd/Fd) sieht man die knöchernen Zu-Bildungen, entstanden durch OCD, jetzt (2 Monate nach dem Foto oben) ganz deutlich, 08/2020, Foto ©Janina